Suche:
Schuljahr endet bunt
und ausgelassen



Für die Schülerinnen und Schüler endete das Schuljahr traditionellerweise mit dem Schulschlussmarkt und der Disco.

Begleitet von Sonnenstrahlen fand am Mittwoch der Schulschlussmarkt statt. Mitten in diesem Treiben befinden sich Petra Utz und Lucie Obrist. Die beiden Drittklässerinnen widmen sich genüsslich dem Verzehr ihres soeben gewonnen Schokokusses. Dieser Stand hat ihre Sympathien schon mal gewonnen. Und was hat ihnen sonst bis jetzt besonders gut gefallen? „Das Limbo-Dance war kuul“, sagt Lucie sofort. Das nächste Ziel ist auch schon klar: sie wollen das „Feuer löschen“ ausprobieren gehen. Sich die letzten Schokoreste von den Fingern essend, machen sie sich auf den Weg.

Das Angebot war vielfältig und bot für jeden etwas. Wissen war beim Spiel „1, 2 oder 3“ gefragt, geschickte Hände beim „Schlösser knacken“ und präzise Schwünge bei der Kissenschlacht. Fingerspitzengefühl brauchte es beim Autorennparcours mit elektrischen Autos oder beim Ballon-Dart, während bei der Torwand mehr Gefühl im Fuss gefragt war. Wohl nicht zuletzt aus aktuell grassierendem Fussballfieber war die Schlange beim Torwandschiessen lang. Auf Nachfrage waren es alle Fussballkenner – Yann Sommer zum Beispiel war allen ein Begriff. „Hier ist es ein Goalie mit Löchern“, grinst ein junger Kicker und zeigt auf die Torwand.

Richtig zur Sache ging es dann beim allseits beliebten Lehrer-Schüler-Fussballmatch. Es wurde fair und engagiert von beiden Seiten gespielt, dennoch gelang dem Lehrerteam kein Exploit. Sie mussten sich gegen die Teams der Real-, Sekundar- und Bezirksschule meist knapp geschlagen geben. Im Anschluss genossen die Besucher Speisen und Getränke und lauschten verschiedenen gesanglichen Darbietungen von Schülerinnen und Schülern. Während die Besucher draussen den Abend ausklingen liessen, tanzte sich die Schülerschaft in der Disco in die wohlverdienten Sommerferien.

 

                                                   ren

PDF  Bericht im "Wynentaler Blatt" vom 1. Juli 2016




Sporttag Oberstufe 2015 -
Einzel- und Klassenwettkämpfe


Das Organisationsteam hat wiederum einen spannenden und abwechslungsreichen Sporttag organisiert.

Wie im vergangenen Jahr haben die Schüler und Schülerinnen dieses Jahr wieder einen neuen Sporttag erleben dürfen, Orientierungslauf und Klassenwettkämpfe.

An einem Halbtag liefen die Schüler und Schülerinnen einzeln durch den Wald und holten 11 Posten, am anderen Halbtag durchliefen sie im Klassenverband 10 Posten, die auf dem gesamten Schulhausareal verteilt waren.

Wir sind stolz auf die wirklich  vielen guten Leistungen im OL und haben uns sehr gefreut  über das fröhliche Beisammensein der Klassen beim Klassenwettkampf.

Ein besonderer Dank geht an Daniel Blanc und Markus Schlatter von der OLG Suhr. Sie haben uns am Sporttag mit ihrem Fachwissen und der gesamten elektronischen  Ausrüstung tatkräftig unterstützt.



Projektwoche Herbst 2015 -
spannend, sportlich, lecker etc.


Das Programm der Projektwoche Herbst 2015 bot für die Schülerinnen und Schülern eine grosse Auswahl an Themen.

Im Schulhaus wurde experimentiert, im Werkraum gefeilt und in der Schulküche sogar ein Restaurant betrieben. Schülerinnen und Schüler verbrachten viel Zeit im Wald, andere in der Turn- oder Kletterhalle.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Trekking- und Velolagerwoche haben eine Broschüre zusammengestellt:

PDF  Trekking- und Velolagerwoche

PDF  Bericht "Wynentaler Blatt" vom 2. Oktober 2015

 





DruckansichtDruckansicht