Suche:




Liebe Schülerin, lieber Schüler! 

Wann kannst du dich bei der Schulsozialarbeiterin melden?  

Wenn du
… in einer Situation steckst, aus der du keinen
    Ausweg mehr findest
… Streit hast mit deinen Eltern
… Stress hast in der Schule
… Gewalt erlebst oder Gewalt ausübst
… dich ausgeschlossen fühlst
… Probleme hast mit einem Freund oder Freundin
… dir Gedanken über Probleme anderer machst
    (Freund, Freundin, Eltern, etc.)
... Fragen/Anliegen zu deiner Freizeitgestaltung hast
... Sucht in deinem Umfeld erlebst oder selber davon
    betroffen bist
… andere Fragen oder Anliegen hast.

Wir können miteinander sprechen. Du kannst dir darüber klar werden, wie es weitergehen soll und welches deine nächsten Schritte sind.

Was du mit uns besprichst bleibt unter uns. Wir nehmen nur mit deinem Einverständnis Kontakt mit anderen Personen auf. Du musst niemanden informieren, wenn du zu uns kommst (Bsp. Eltern, Lehrpersonen oder andere Leute).

 

Wie nimmst du Kontakt auf?

- Telefon (auch SMS)
   Frau Moser    079 886 52 37 / 062 739 13 21
   Frau Fuhrer   079 368 28 54 / 062 739 13 17

Email (du kannst uns per E-Mail Fragen stellen,
   wenn du Probleme hast)
   Frau Moser     smoser@sch.ch  

   Frau Fuhrer    pfuhrer@sch.ch

- Zettel in den Briefkasten (links neben den Büros)

- über die Lehrpersonen

- in unserem Büro vorbei kommen (ohne Anmeldung möglich)

- uns persönlich ansprechen.

Wenn du nicht gerne in unser Büro zu einem Gespräch kommst, weil dich vielleicht jemand sehen könnte, treffen wir uns an einem anderen Ort.

Manchmal braucht es Mut, über die eigenen Probleme mit jemandem zu sprechen. Diesen Mut wünschen wir dir. Es geht darum, dass sich für dich etwas verbessern kann. Du kannst alleine oder auch mit einem Freund oder einer Freundin mit uns sprechen.

Wir freuen uns, dich kennen zu lernen.

Die Schulsozialarbeiterinnen

 

 

(Während unserer Abwesenheiten (schulfreie Tage, Wochenenden, Ferien) kannst du dich an die Gratisnummer der pro juventute, Tel. 147 wenden.  Diese Nummer wird 24 Std. am Tag von Fachleuten bedient. Sie haben Schweigepflicht. Du musst nicht einmal deinen Namen nennen, wenn du nicht willst).


DruckansichtDruckansicht