Suche:
Musik aus dem Märchenwald –
Novemberkonzert der Musikschule



Am 15. November 2017 fand das Novemberkonzert der Musikschule statt. Wie es Tradition ist, stand auch das diesjährige Novemberkonzert unter einem Motto, welches "Musik aus dem Märchenwald" lautete. Die Schülerinnen und Schüler luden mit ihrer Musik zum Träumen, Erzählen und Gruseln ein. Dies gelang durch Stücke, die von Märchen, Filmen und Geschichten handelten.


So wurde man zu Beginn von den Donnerstagsfiddlern mit "Knusper, Knusper, Knäuschen" und "Marsch der Stillen Kobolde" direkt ins Märchenreich entführt, von welchem auch weitere Beiträge erzählten. So zum Beispiel "Ein kleines Märchen" gespielt von Nicolas Stöckli am Klavier und "Hänsel und Gretel", dargeboten von Timea und Yelena Sommerhalder im Duett auf Klavier und Querflöte. Die Blockflötisten Giulia Piacentino und Robin Stauffer berichteten musikalisch vom Spuk auf Schloss Schlotterfels.

In die Filmstadt Hollywood wurden wir von Levi Baumann und Sina Grädel auf der Klarinette, Doris Burkhardt auf dem Klavier, dem Filmensemble, Joel Frey, Silvan Stöckli und Severin Probst auf der E-Gitarre entführt.

Nebst unterschiedlichsten Musikstilen und Geschichten wurde der Abend besonders abwechslungsreich, da in den unterschiedlichsten Formationen musiziert wurde. Auch wurde viel Kammermusik dargeboten, vom Solo, über das gemischte Duett bis zum Klavier vierhändig mit Erzähler. Diese Formation, gespielt und erzählt durch Lily Troller, Annica Gloor und Joel Frey, führte übrigens eine eigens für das Novemberkonzert ausgedachte Erzählung mit selbst komponierter Musik auf. Hut ab!

Einigen Schülern und Schülerinnen war das Üben in der Vorbereitung auf das Konzert noch nicht genug und so gab es zu einigen Stücken, wie zum Beispiel dem "Prinz Bass" vom Celloclub, noch selbst gezeichnete Kunstwerke zu bestaunen. Diese wurden passend zum Stück an die Wand projiziert.

Nach einem abwechslungsreichen Konzert wurde das Publikum also in die kalte Jahreszeit entlassen. Es gab nun sicher einige Geschichten zu erzählen...

                                                                  RE


DruckansichtDruckansicht