Suche:
Verkehrssicherheit für Kinder -
Eltern können mithelfen.


Als Eltern können sie einen grossen Teil zur Sicherheit Ihrer Kinder auf dem Schulweg beitragen.

Folgend einige hilfreiche Tipps der TCS-Verkehrssicherheit:

- Verzichten Sie auf den Transport mit dem Auto (Elterntaxi). Lassen Sie Ihr Kind den Schulweg aktiv erleben.

- Begleiten Sie Ihr Kind zu Beginn mehrmals auf dem Weg zur Schule. Wählen Sie nicht den kürzesten, sondern den sichersten Weg. Das gilt auch, wenn Ihr Kind mit dem Velo zur Schule fährt.

- Achten Sie darauf, dass Ihr Kind einen Fussgängerstreifen erst überquert, wenn die Räder der Autos wirklich stillstehen.

- Schicken Sie Ihr Kind rechzeitig los. Hetze und Eile erhöhen das Unfallrisiko.

Infos zur Materialbestellung sowie weitere Auskünfte finden Sie auf:

www.tcs.ch/Verkehrssicherheit

 





Himmel und Spass


„Wer in der Schule nicht spielen lernt, lernt nicht lernen.“ (W. Menzel)


Dieses Motto haben sich die Lehrerinnen Astrid Gräub und Ursula Aeschbach zu Herzen genommen und gemeinsam mit Stefania Pichierri und Cornelia Bock ein Projekt verwirklicht, das am 29. Juni beim Schulschlussfest einen tollen Abschluss und gleichzeitig einen Anfang gefunden hat.

Die P2a besteht aus einer motivierten und aufgestellten Schar von 17 Schülerinnen und Schülern mit interessierten Eltern. Eines Tages entstand die Idee, gemeinsam mit zwei Müttern aus dieser Klasse ein Pausenplatzspiel zu gestalten, welches unserer Schule für lange Zeit erhalten bleiben wird.

Die Kinder durften während zwei Vormittagen Beton anrühren, Platten giessen und diese mit ihren Namen und Farben verzieren. Sie wurden angeleitet und betreut von Stefania Pichierri und Cornelia Bock, welche unterstützt wurden durch weitere Mütter von Kindern dieser Klasse.

Was schlussendlich entstand, ist ein altes Hüpfspiel, ein tolles Gemeinschaftswerk der Zweitklässler.

Freundlicherweise hat uns Herr König von der Firma Swissmole für ein Trinkgeld die Löcher für die Platten vorbereitet, welche anschliessend von den Herren des Bauamtes von Schöftland unter der Leitung von Roger Maurer vor dem Alten Schulhaus verlegt wurden.

Am letzten Schultag wurde das Spiel anlässlich des Schulschlussfestes eingeweiht und  allen Schülerinnen und Schülern der Schule Schöftland zugänglich gemacht.

Allen, die an diesem tollen Projekt mitgearbeitet haben, gilt ein grosses Dankeschön!

„Die Entwicklung der Intelligenz braucht das Spiel wegen der unendlichen Vielfalt der Optionen.“ (Max Kobbert)

                                          gra

 

PDF  Bericht im "Wynentaler Blatt" vom 1. Juli 2016

 

 


Philipp König von der Firma Swissmole in Schöftland - Vielen vielen Dank!


Einladung der "grossen" Kinder-
gartenkinder ins Cinema8 



Am Dienstagmorgen. 15. März 2016, hatten alle Kindergartenkinder im zweiten Kindergartenjahr einen Kinosaal mal ganz für sich.


Der Schweizer Film Molly Monster mit den liebevollen Figuren nahm die Kinder mit in eine Welt voller Fantasie. Das Scannen der Eintrittskarten und die grosszügige Verpflegung in der Pause begeisterte. Recht herzlichen Dank!

                                                PS




Weihnachtszeit im
Kindergarten Kosthaus



„Ich wet ich wär es Sterndli und chönt uf dErde cho, ich tät vor jedem Fänschter, es Wyli bliebe stoh.“


So tönt es zurzeit weihnachtlich aus dem Kindergarten Kosthaus.

Tatsächlich lohnt es sich ganz besonders, vor dem Eingangsfenster des Kindergartens stehen zu bleiben.

Am Abend des 7. Dezembers eröffneten die Kindergartenkinder mit ihren Familien und Lehrpersonen das von allen Kindern gestaltete Adventsfenster.

Nicht nur hinter den Glasscheiben glitzeren und funkelen Kugeln und Sternen, auch die feinen Lebkuchen für die Eröffnung haben die Kinder im Voraus festlich verziert.




Erzählnacht - Hexereien und schwarze Katzen -
Freitag, 13. November 2015


Die Erzählnacht, organisiert von der Primarschule und der Bibliothek Schöftland, ist dieses Jahr teil der Schöftler Woche und findet am Freitag, 13. November 2015 statt.

Schon zum zweiten Mal spannen Bibliothek und Primarschule Schöftland zusammen. Sie haben ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt zusammengestellt, das Sie und Ihre Kinder in andere Welten entführen wird.

Zum gemeinsamen Abschluss lädt Pro Schöftland zu Suppe und Tee am Feuer ein. 

 PDF  Flyer "Erzählnacht 2015"




DruckansichtDruckansicht