Suche:

Abwechslungsreiches Sommerkonzert der
Musikschule Schöftland


Pünktlich zum Sommerbeginn, jedenfalls was die Temperaturen anbelangte, hat die Musikschule Schöftland am Mittwoch, 5. Juni 2013 um 19.00 Uhr in der Aula Hirschmatt in Hirschthal zum alljährlichen Sommerkonzert eingeladen. Das Konzert versprach ein abwechslungsreiches und spannendes Programm.


Die Aula Hirschmatt war wiederum bis auf den letzten Platz gefüllt, als das Schlagzeugensemble unter der Leitung von Jonas Prina mit einem schwungvollen Beitrag das Konzert eröffnete. Das Schlagzeugensembles, die Blechbläserformation mit dem „Te Deum“ von Charpentier, die Blockflöten mit einem bestens interpretierten Barockstück, sowie das Streicherensemble mit einer musikalischen Geschichte über das Lied „De Eskimo“ von Mani Matter waren an diesem Konzertabend die einzigen Formationen. Das Konzert war auch in diesem Jahr vor allem von Solobeiträgen geprägt. So waren verschiedene Beiträge auf dem Klavier und der Querflöte zu hören. Die Bandbreite des Repertoires reichte von bekannten Volksliedern, über traditionelle Stücke bis hin zu Stücken aus verschiedenen Ländern und musikalischen Epochen.

Das Sommerkonzert war das letzte grosse Konzert der Musikschule vor dem Schuljahresende. Die Musikschule freut sich auch im Schuljahr 2013 / 2014 wieder viele Zuhörer an den Konzerten begrüssen zu dürfen!

 

                                                        RE



PDF   Bericht im Wynentaler Blatt vom 11. Juni 2013







 

 

Das Streicherensemble in Aktion

Jérome Viel bei seinem Vortrag

Schwungvolle Eröffnung des Schlagzeugensembles


Zertifikatsfeier m-Check
der Musikschule Schöftland


Bereits zum 4. Mal fand in der Woche vom 8. bis 12. April 2013 die Stufentestwoche m-Check an der Musikschule statt. Mit der Zertifikatsfeier am Donnerstag, 11. April 2013 ging eine wiederum spannende Stufentestwoche dem Ende entgegen.


Die Stufentestwoche m-Check kann man bereits zu einem festen Bestandteil des Musikschuljahresplans zählen. Dass diese Stufentests an der Musikschule nicht mehr wegzudenken sind, zeigte einmal mehr die grosse Teilnehmerzahl. Es haben sich in diesem Jahr sage und schreibe 66 Teilnehmende für diesen Test angemeldet. 

Was die Musikschülerinnen und Musikschüler in dieser Woche geleistet haben, wurde von auserwählten Interpreten verschiedener Stufen auf eindrückliche Art und Weise an der Zertifikatsfeier zelebriert. Das Repertoire der Interpreten ging von der „Arabeske“ von Friedrich Burgmüller, über die „Russische Fantasie“, gespielt von Kathrin Borner auf der Violine, bis hin zu „The Wall“ von Pink Floyd, auf meisterliche Art von Dan Hunziker auf der E-Gitarre interpretiert.

Nebst den musikalischen Beiträgen durften alle Teilnehmenden ihr persönliches Zertifikat in Empfang nehmen, begleitet von einem süssen Präsent. 

Man darf bereits jetzt gespannt sein auf die nächste m-Check Woche, die vom 31. März bis 4. April 2014 stattfindet. 

                                                RE 

PDF  Bericht im Wynentaler Blatt vom 16. April 2013

 

Stolze Pianistinnen und Pianisten

Alle teilnehmenden Violinisten

Süsse Präsente


Frühlingskonzert der Musikschule Schöftland


Die Musikschule hiess am Frühlingskonzert vom Dienstag, 19. März 2013 um 19.00 Uhr in der Aula den Frühling musikalisch willkommen. Das Konzert war geprägt von vielen Solobeiträgen auf verschiedenen Instrumenten. Es waren Kompositionen von Mozart bis zu Eigenkompositionen von Musikschülern zu hören.


Eröffnet wurde das Konzert mit einem „Allegro vivace“ von Lara Wyss auf der Querflöte, begleitet von Ihrem Lehrer Christof Bischofberger. Nach diesem fulminanten Start kamen die Akkordeonisten mit „Willkommen im Zwergenland“ und „Spassbad“ von Jürgen Schmieder zum Zug, bevor dann Manola Masucci gefühlvoll „Romantic Feelings“ auf dem Klavier interpretierte. Was auf einem Instrument wie dem Klavier und dem Violoncello in klanglicher Hinsicht alles möglich ist, zeigten auf eindrückliche Art und Weise Sina Gloor mit „Au clair de la lune“ und Rebecca Eckert mit der „Sonate e-moll“ von Romberg. Wer nach diesem eher lyrischen ersten Teil ins schwelgen kam, wurde spätestens beim Beitrag der zwei Schlagzeugschüler Alexander Walther und Piravinth Pirapalathan aus den Träumen gerissen. Dieses Schlagzeug-Duett war eine Eigenkomposition der beiden Musikschüler. Eine zweite eigens ausgedachte Komposition war ganz am Schluss noch von Yanic Bolliger, ebenfalls auf dem Schlagzeug, zu hören.

Für die etwas leiseren Töne nach den Schlagzeugern waren die zwei Gitarristinnen Tanja Burkhardt und Mirjam Rudin mit „Nostalgia“ und „Moony Rhapsody“ zuständig. Mit dem „Violinkonzert G-Dur Op. 3/3“, gespielt von Ann Marie Haidacher und verschiedenen Beiträgen auf dem Klavier ging ein abwechslungsreiches und buntes Programm dem Ende entgegen.

 

                                                     RE

 

PDF   Bericht im Wynentaler Blatt vom 22. März 2013

 

Manola Masucci am Flügel

Konzentrierter Vortrag von Rebecca Eckert

Yanic Bolliger bei seiner Eigenkomposition


Musiktag der Musikschule Schöftland
vom Donnerstag, 28. Februar 2013


Alle Instrumente des Musikschulangebotes wurden am 28. Februar 2013 vorgestellt.

Am Donnerstag, 28.2.2013 fand wiederum der traditionelle Musiktag der Musikschule Schöftland statt. Um 13.30 – 15.00 Uhr durchliefen die 1. – 3. Primarklassen von Schöftland, Hirschthal und Holziken sowie die Einschulungsklasse und die Kleinklasse von Schöftland den abwechslungsreichen und spannenden Instrumentenparcours. Alle Instrumente des Musikschulangebotes wurden von den Musiklehrpersonen auf eindrückliche, zum Teil witzige Art vorgestellt.

Danach durften alle interessierten Schülerinnen und Schüler die Instrumente selber ausprobieren und den Musiklehrpersonen Fragen stellen.

Als Abschluss dieses musikalischen Tages, waren fast alle Instrumente noch einmal in einem kleinen Konzert mit verschiedenen Formationen zu hören. Mit diesem Konzert ging ein wiederum interessanter Musiktag dem Ende entgegen.

 

                                                                               RE

 

PDF  Bericht im Wynentaler Blatt vom 5. März 2013

Werbung für Cello




Taschendiebe, Zuckerfeen und Irrlichter - Novemberkonzert 2012 der Musikschule

Das Novemberkonzert "Alles geklaut" der Musikschule Schöftland war witzig, charmant und kurzweilig

„Das wollte ich schon immer mal spielen, ist aber nicht für mein Instrument komponiert.“ Dieser Satz hatte bei diesem Konzert keine Gültigkeit mehr, denn was es für die einzelnen Instrumente nicht gab, wurde geklaut, andere nannten es auch arrangiert. Das wurde jeweils vor den Stücken erklärt, so dass das Publikum gleichzeitig auf unterhaltsame Art in den Genuss einer Erweiterung der musikalischen Allgemeinbildung kam.

So spielte Sarina Wyss mit ihrem Lehrer Patrick Lerf den eigentlich für grosses Orchester gedachten Tanz der Zuckerfee“ von Tschaikowsky vierhändig auf dem Klavier. Gefolgt wurde dieses Stück von einem gekonnten „Stand by me“  von Miriam Rudin (Gitarre). Danach kam eine hochinteressante Darbietung von Sophie Müller auf dem Akkordeon. Sie spielte 6 Stücke in Anlehnung an „Bilder einer Ausstellung“ von Mussorksky. Tanja Burkhart überzeugte auf der Gitarre und Lara Wyss interpretierte  das Menuett von Boccherini mit ihrer Querflöte, welches eigentlich für Streichquintett komponiert war. Bekannte Melodien, wie „Der fröhlichen Landmann“ von Schumann, die „Eurovisionsmusik“ von Charpentier und den „Herbst“ von Vivaldi spielte dann schwungvoll das Celloensemble. Darauf folgten ein schmissiges „When I`m Sixty-Four“ vom Blockflötenensemble und ein sehr originelles „Take Five“ mit Klarinetten und Schlagzeug.

Am Schluss trat sogar ein Notendieb persönlich auf und klaute den Geigen und Celli unter anderem „Beethovens 5. Sinfonie, „Die Sinfonie mit dem Paukenschlag“ von Haydn, „Die Forelle“ von Schubert und komponierte daraus einen „Taschendiebtango“, den die Streicherensembles ausgezeichnet spielten.

Es war auffallend wie ruhig und konzentriert das Publikum trotz der vielen Kinder war. Es war eben nicht nur ein kurzes sondern auch ausgesprochen kurzweiliges Konzert.

 

                                                              MB

 

PDF Bericht im Wynentaler Blatt vom 27. November 2012

Streicherensemble

Blockfötenensemble

"Take Five" mit Klarinette und Schlagzeug

DruckansichtDruckansicht